Das Ems-Traumschiff "Warsteiner Admiral"

Die "Warsteiner Admiral" auf der Leda

Beschreibung:
Seit seiner Kiellegung 1994 hat das Ems-Traumschiff „Warsteiner Admiral" als eines der modernsten Fahrgastschiffe seiner Generation die Entwicklung der Fahrgastschifffahrt in Leer maßgeblich bestimmt. Die Entscheidung für das Schiff wurde von Anfang an von der Familie Brinkmann und der Warsteiner Brauerei erfolgreich getragen. Die Inhaber, Partner und Mitarbeiter haben sich der Exklusivität und dem hohen Anspruch an Bord verschrieben und damit dem Schiff den Titel „Traumschiff der Ems" eingebracht. Das Angebot, das die Stadt Leer mit der "Warsteiner Admiral" zu bieten hat, strahlt weit über die Grenzen der Stadt und des Landkreises hinaus. Der Name „Admiral" hat gehalten, was er versprach - und soll für die Germania Schiffahrtsgesellschaft, die Warsteiner Brauerei und die Stadt Leer weiterhin das Aushängeschild für maritime Veranstaltungen und Tourismus in der Hafen- und Reederstadt Leer sein.

Mit einer Gästekapazität von bis zu 280 Personen und der Möglichkeit, durch die Raumaufteilung auch Gesellschaften ab 50 Personen ein gemütliches Ambiente zu bieten, hält das Schiff eine große Bandbreite an Angeboten für private Feiern und geschäftliche Anlässe vor. Dir großzügige Panoramascheibenverglasung erlaubt einen Rundumblick aus dem klimatisieten Hauptdeck. Das Oberdeck verfügt über einen geschlossenen Kommandantensalon für rund 60 Personen und über ein weiträumiges Freideck, das in großen Teilen gegen Sonne und Regen überdacht ist. Die Ausstattung mit warmen Holztönen und Messing schafft eine maritime Atmosphäre. Durch seine Exklusivität ist das Schiff weit über die Grenzen Ostfrieslands hinaus bekannt.

Schiffsdaten:
Fahrgastschiff Zone 1
Baujahr: 1995
Länge: 49,98m
Breite: 10,63m
Tiefgang: 1,60 m
Motoren: 2x MAN Schiffsdieselmotoren 2x 400 PS (2x 294 kW) 6 Zylinder
2 Schottel Ruderpropeller SRP 170
Elektro-Bugstrahlruder JASTRAM 40kW
2 Diesel-Drehstromaggregate (125 kW / 175 kVA)

Ausstattung:
Zentralheizung
Panoramascheiben - Isolierverglasung
exklusive Ausstattung Gesamtzulassung 400 Personen
Im Hauptdeck großzügige Sitzplätze für 150 - 180 Personen
Im Kommandanten-Salon großzügige Sitzplätze für 60 - 85 Personen
Geräumiges Freideck umlaufend mit Überdachung für ca. 180 Personen

Das Salonschiff "Hafenmusik"

Die Hafenmusik bei Passage der "Pünte"

Beschreibung:
Die "Hafenmusik" ist das erste Schiff der Germania Schiffahrtsgesellschaft gewesen. Die ehemalige "Wesertal" der Schreiber-Reederei aus Bremen ist zu einem charmanten Salonschiff ausgebaut. Insbesondere die Schiffsform mit dem schneidigen Steven und dem bauchigen Heck läßt das Herz der Schiffsliebhaber höher schlagen. Mit einer Gästekapazität von bis zu 65 Personen hält das Schiff vor allem für Vereine, Familienfeiern und Betriebe Angebote für individuelle Charterfahrten vor. Darüber hinaus bedient es die Ziele, die mit größeren Schiffen nicht erreicht werden können. Dazu zählen besonders die Sonderfahrten nach Appingedam (NL) und Herbrum/Obere Ems. Der gemütliche Salon strahlt Nostalgie aus und das Freideck bietet ausreichend Raum für einen PLatz an der Sonne.

Schiffsdaten:
Fahrgastschiff Zone 1
Baujahr: 1954
Länge: 25,05m
Breite: 4,50m
Tiefgang: 1,20 m
Motoren: MWM Schiffsdieselmotor 172 PS (126 kW, 6 Zylinder, 220 V)

Ausstattung:
Warmluftheizung
Isolierverglasung
Gehobene Ausstattung
Gesamtzulassung: 93 Personen
Im Salon Sitzplätze für 65 Personen
Geräumiges Freideck mit Holzsitzbänken

Das Grachtenboot "Koralle" 

Das Grachtenboot "Koralle" im Freizeithafen

Beschreibung:
Das Grachtenboot "Koralle" ist seit 2015 in der Flotte der Germania Schiffahrtsgesellschaft. Sie löst die bisherige "Koralle" ab, die ab April 2017 für das Deutsche Marinemuseum in Wilhelmshaven Hafenrundfahrten durchführt.
Die neue "Koralle", die ehemalige "Albert Plesman" der Reederei Koi aus Amsterdam, ist ein original Amsterdamer Grachtenboot. Der typische Schiffsrumpf und die rundgezogene Seitenverglasung bieten einen uneingeschränkten Ausblick und haben dem Schiff den Beinamen "Grachtenboot" eingebracht. Mit einer Gästekapazität von bis zu 90 Personen hält das Schiff auch für Reisebusgruppen das Angebot ganzjähriger Hafenrundfahrten vor. Bei sonnigen Tagen läßt sich das Dach aufschieben. Ausschlaggebend für die Entscheidung, das Schiff im Hafen Leer einzusetzen, war seine geringe Höhe, mit der es unter der Dr.-vom-Bruch-Rathausbrücke durchfahren kann, ohne dass es einer Öffnung bedarf. Die Durchfahrt passt zentimetergenau und ist für die Gäste immer ein besonderes Erlebnis.

Schiffsdaten:
Fahrgastschiff Hafen Leer
Baujahr: 1958
Länge: 17,60m
Breite: 3,80m
Tiefgang: 1,00m
Motoren: DAF DF 615M mit 132PS (97KW)
Bugstrahlruder (4,4 KW)


Ausstattung:
Warmluftheizung
Gesamtzulassung 93: Personen
Umlaufende Panoramaverglasung

Das Beisetzungsschiff "Germania" für die Ems-Dollart-Seebestattungen

Die "Germania" auf dem weg ins Bestattungsgebiet

Beschreibung:
Die "Germania" wird seit November 2006 für Seebestattungen auf dem Dollart eingesetzt. Das Schiff verkörpert mit seinem eleganten Innenausbau den persönlichen Stil einer Großyacht und eignet sich dadurch insbesondere für den würdevollen Abschied zur See. Das Schiff kann bis zu 40 Personen mitnehmen und ist witterungsunabhängig ganzjährig einsetzbar. Weitere Informationen zu diesem Schiff und den Seebestattungen finden Sie unter www.dollart-seebestattungen.de.

Schiffsdaten:
Fahrgastschiff Zone 1
Baujahr: 1989
Länge: 20,50m
Breite: 6,40m
Tiefgang: 1,35 m
Motoren: MAN Diesel 340 PS (250 kW, 6 Zylinder, Baujahr 1989), Westerbeke Diesel (7,5 kW, 3 Zylinder, Baujahr 1989)
Elektronischer Bugstrahlruder

Ausstattung:
Zentralheizung
Isolierverglasung
Insgesamt ein robustes Schiff mit exklusiver Ausstattung
Gesamtzulassung: 60 Personen

Im Salon großzügige Sitzplätze für 32 Personen
Im Steuerhaus geräumige Sitznischen für je 6 Personen
Geräumiges Achterdeck für ca. 30 Personen


Hier geht es zur Website der "Ems-Dollart-Seebestattungen"